Mit Herz und Holz

FRITZ Holzbau – Ihre Zimmerei im Montafon, Vorarlberg

„Jedes Tun ist tief verwurzelt und gleichzeitig stets zukunftsorientiert. Wir leisten Pionierarbeit, setzen auf Weiterbildung, Fortschritt und Ökologie. Stillstand ist Rückschritt – deshalb bleiben wir neugierig und immer bewusst in Bewegung.“ – Siegfried Fritz

Unser Fundament besteht aus Bodenständigkeit, erstklassigem Handwerk, Innovation und einem familiären Miteinander – mit Bauherren, Partnern und Mitarbeitern. Wir setzen auf Vertrauen und leben unsere große Leidenschaft. Dabei sind wir stolz, mit dem (ökologisch) unschlagbarsten Werkstoff zu arbeiten und ihn für Mensch und Umwelt maximal nachhaltig einsetzen zu können.

So sind wir FRITZ Holzbau. So bauen wir für Sie!

Fritz Holzbau

Ihre Ansprechpartner in unserem Büro in Bartholomäberg sind:

Siegfried Fritz

KommR. Zimmermeister | Geschäftsführer
+43 5556 727 48-0
office@fritz-holzbau.at

Heidi Fritz

Kaufmännische Leitung & Verkauf
+43 5556 727 48-0
fritz.heidi@fritz-holzbau.at

Lukas Fritz

Zimmermeister | Detailplanung, Bauleitung & Kalkulation
+43 5556 727 48-15
lukas@fritz-holzbau.at

Sebastian Galehr

Detailplanung, Arbeitsvorbereitung & Bauleitung
+43 5556 727 48-18
sebastian@fritz-holzbau.at

Nina Fritz

DI (FH) Kommunikation & Fotografie
+43 5556 727 48-17
nina@fritz-holzbau.at

Dagmar Wohlfahrt

DI (FH) Abrechnung & Kalkulation
+43 5556 727 48-0
dagmar@fritz-holzbau.at

Gabriele Blenke

Buchhaltung & Lohnverrechnung
+43 5556 727 48-11
office@fritz-holzbau.at

Qualitäts­handwerk

Zimmerei mit Auszeichnung

Lehrbetrieb 2019
Holzbaupreis 2009
Meilensteine

Firmengeschichte seit über 70 Jahren

1949 - Gründung durch Siegfried Fritz Senior

Alles fängt auf einem gepachteten Grundstück, einer alten Reichsbaracke, an. Hier richtet unser Senior seine Werkstätte ein – FRITZ Holzbau ist geboren.

1951 - Erwerb des heutigen Firmengrundstücks

Die erste eigene, sehr kleine Werkstatthalle entsteht. Darin arbeitet der Senior Chef mit seinen Gesellen.

1983 - Aufbau und Umbau in Bartholomäberg

So, wie sie unser Bild bis heute prägt: die Abbundhalle mit Kranbahn entsteht. In diesem Jahr erfolgt der Wechsel der Unternehmensleitung von Vater zu Sohn.

Mit ihm stellt FRITZ Holzbau auf der Dornbirner Messe das erste „Montafoner Blockhaus“ als Musterhaus vor.

1988 - Büroanbau

Das bis heute bestehende Bürogebäude wird an die Zimmereihalle angebaut. Hier ist nun Platz für Angestellte und Beratungsgespräche. Dem Holzlager kann man entnehmen, dass das Blockhaus bzw. der Holzmassivbau die vorherrschende Bauweise war.

1990 - Eröffnung des eigenen Holzmarktes

Eigenheime werden zunehmend als Ausbauhaus verkauft. Dementsprechend erweitert sich unser Angebot um den betriebszugehörigen FRITZ-Holzfachmarkt.

1993 - Innovation durch Vorfertigung

Der Weg für die beliebten FRITZ Fixhäuser wird geebnet: Die ersten Wände in vorgefertigten Elementen mit unterschiedlichen Vorfertigungsgraden werden abgebunden.

1994 - Erwerb der Bauträgerkonzession

Die erste Wohnanlage von FRITZ Holzbau als Generalunternehmen entsteht. Zudem entwickeln wir die schlüsselfertige Ausbaustufe, die bis heute gern gewählt wird.

1997 - Mitgründung der Vorarlberger Holzbaukunst

Ein Netzwerk, das sich für mehr Holzbau im Land  und mehr Qualität im Holzbau einsetzt.

1999 - Modul Erfahrung

Das Hotel „Rote Wand“ in Lech wird durch ein Gebäude in modulbauweise erweitert. Die einzelnen Boxen werden auf unserem Betriebsgelände mit sämtlichen Oberflächen und Installationen vorgefertigt.

2005 - Fixhaus wird geboren

Die Idee und das Konzept „Fixhaus“ kommt erstmals in die Werbung. Das Ziel: qualitativ hochwertige Handwerkskunst innerhalb eines fixen Preisspiegels anzubieten.

2014 - Ausstellungsbeginn bei der „Com : Bau“ Messe in Dornbirn

Seit diesem Jahr sind wir jährlich bei der Fachmesse für Bauen und Wohnen in Vorarlberg mit dabei. Wir freuen uns immer über Besuch an unserem Stand!

2019 - 4-geschossiger Holzbau!

Vier Stockwerke aus Holz sind unser Ziel. Im Auftrag der Firma Rhomberg Bau erreichen wir das mit der Errichtung der ersten Wohnanlage mit vier Stockwerken aus Holz in Dornbirn.

2021 - Bauen mit Bestand – das Team wächst

Heute beschäftigt FRITZ Holzbau 20 Mitarbeiter, davon zwei Tischler speziell für den Treppen- und Hausausbau. Wir bilden regelmäßig neue Lehrlinge aus. Dabei sind Qualität und Bestand bis dato unsere leitenden Kräfte.

Beruf ist Berufung

Siegfried Fritz – nicht nur in der Zimmerei zuhause

Unser Chef in zweiter Generation ist gelernter Zimmermeister und beherrscht sein Handwerk, genau wie sein Team, in Perfektion. Doch das allein ist ihm nicht genug:

Bereits in jungen Jahren setzte sich „Sigi“ gut und gerne in der Gemeindepolitik für die Interessen der Bürger ein.  Er wirkte viele Perioden als Landesinnungsmeister der Zimmerer und Vizeobmann der Vorarlberger Holzbaukunst.

2017 wurde er mit der Ernennung zum Kommerzialrat geehrt. Hans Peter Metzler, Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlberg, honorierte sein Wirken und Schaffen.

Seit 2018 setzt er sich als Bundesinnungsmeister der Zimmerer und Holzbauer österreichweit für die Belange seines Handwerks ein.

Unser Chef stellt seine Kompetenz in den Dienst der Allgemeinheit und bringt unser wertvolles Tun voller Elan voran. All das ist nur Möglich, weil sein Beruf auch seine Berufung ist und er stets mit großer Leidenschaft bei der Sache ist.

Bautechnische Expertise

Langjährige Erfahrung

Behördliche Kompetenz